Herzlich willkommen in unserer Kanzlei für den Mittelstand !

Duesseldorf

 

Aus der Landeshauptstadt in die Landidylle

Ausblick Haus Becker u Sträter

 

Wissen ist Macht
Digitalisierung die Zukunft

Wir sehen uns nicht „herausgefordert“ , sondern ergreifen begeistert durch neue Techniken die Möglichkeiten revolutionärer Entwicklungen unserer Leistungsfähigkeit.
Dies gilt für die Standardleistungen in der Tagesroutine als auch für Spezialleistungen auf höchstem Niveau.
Nachstehend möchten wir Ihnen einen authentischen Eindruck vermitteln, wie es bei uns aussieht. Packen wir’s an. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

 

Unsere Entwicklung:
Aus der Großkanzlei „back to the roots“

Die Sozietät Becker & Sträter ist im Jahr 2000 aus einer von Udo Sträter in Düsseldorf gegründeten und aufgebauten Steuerberater-, Rechtsanwalts- und Wirtschaftsprüfer-GbR (zuletzt 15 Partner / ca. 60 Mitarbeiter) hervor­gegangen, inclusive Umzug in die hiesige ländliche Idylle nahe Preuß. Oldendorf. Näheres siehe Kanzlei­entwicklung.

 

Unsere jetzige Kanzlei: „Klein aber fein“
Wir arbeiten heute in der „Besetzung“ :
Zwei Steuerberater für sämtliche Beratungen und Spezialleistungen  
•   Geballte Erfahrung aus der Historie  •   Fallweise mit Einschaltung etablierter Anwaltskanzleien unserer Region in langjähriger Kooperation   •   kleines qualifiziertes Mitarbeiter-Team im Bereich der alltäglichen Standardleistungen  •  hohe Einsatzbereitschaft.

 

Unsere Leistungsstrategie:
Standardleistungen + Spezialleistungen unter einem Dach

Wir wollen Sie begeistern mit exzellenten Leistungen auf beiden Ebenen.
Für „Kleine“ und „Große“ gleicher hoher Qualitätsanspruch!
Wie wir das umsetzen? „Scrollen“ Sie.

 

 

 

Sie suchen für sich das Beste, oder?
Aber bezahlbar auch für „Kleine Fälle“.

Durch unser Legal-Tech-System (das möchten wir Ihnen gern erklären).

 

 

 

Standard- u. Spezialleistungen

Unsere Standardleistungen

Jahresabschlüsse - Buchhaltung - Steuern - Löhne


Wünschen Sie eine durch uns erstellte aussagefähige Buchhaltung oder die bei Ihnen speziell passende „Kategorie“ für Ihre Jahresabschlüsse?
Oder die Abwicklung der laufenden Lohnabrechnung für Ihren Betrieb?
Auch bieten wir Bilanzierung mit Prüfung der von Ihnen selbst erstellten Buchhaltung.
Ebenfalls in verschiedenen Kategorien.

Es gibt unterschied­liche Klassifizierungen:
Technisch, betriebswirtschaftlich und organisatorisch.

Je nach Bedarf. Eine wichtige Entscheidung für Sie. Fragen Sie uns nach den aktuellsten Entwicklungen. Wir zeigen Ihnen die Varianten. Zeigen Ihnen, was wir unter „Standard“ verstehen.

Eine bedeutsame Rolle spielen in der Praxis heute für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mehr denn je Zwischenabschlüsse auf der Grundlage einer speziellen „Bank-BWA“ inklusiv Ausdruck eines darauf basierenden vorläufigen Jahresabschlusses und betriebswirtschaftlichen Datenmaterials.
Anders als die früher übliche einfache „BWA“ wird diese durch Berechnungen zusätzlicher Positionen (auf die besonders die Banken schauen) bereits erheblich weitergehend dem endgültigen Ergebnis angenähert und ist daher für alle Kreditgespräche von erhöhter Bedeutung.

Standard- u. Spezialleistungen

Darüber hinaus verfügen wir über modernste Prüfprogramme, die Auffälligkeiten der Buchführung sofort sichtbar machen. Das verschafft erhöhte Sicherheit und bietet uns gegenüber der Finanzverwaltung und deren Prüfprogrammen „gleiche Augenhöhe". Wir durchforsten die Datenbestände früher als die Finanzverwaltung mit einer Vielzahl von Prüfungsschritten. Das ist entscheidend. Dies sind ganz bedeutsame Entwicklungen.

Weitere Informationen

 

 

 

Unsere Spezialleistungen

Akribisch bis ins kleinste Detail


Sie haben ein schwieriges Sonderproblem? Benötigen intelligente Gestaltungen, fundierte Verteidigung und Abwehrstrategien gegenüber den Finanzbehören, überzeugende Rechtssicherheit? Hilfe gegenüber dem „allmächtigen“ Staat?

Dafür sind wir aus jahrelanger anspruchsvoller Bearbeitung vieler schwieriger Fälle, unseren dabei entwickelten Arbeitsmethoden und Strategien sowie aufwändiger Ausstattung mit speziellen Rechts- und Steuerrechtsdatenbanken leistungsgerecht aufgestellt.

Ebenso durch unsere langjährige Kooperation als Steuerberater mit etablierten Anwaltskanzleien unserer Region.

Die Qualitätssicherungsmaßnahmen in unserer Kanzlei haben nicht die formale Zertifizierung unserer Organisation im Fokus, sondern die Gewährleistung unserer fachlichen Befähigungen für hohe Anforderungen.

Diese Anforderungen sind inzwischen in unserem Berufsstand immens gewachsen und stehen im Zentrum unserer Anstrengungen.
Sehen Sie nachstehend, was das bedeutet.
„Scrollen“ Sie.
Weitere Informationen

 

 

 

Steuerstrafrecht Lesen Sie unseren Aufsatz über Steuer­hinterziehung /Selbstanzeige / Auslandskonten / Bank-CD-Ankäufe / Verjährung
Drama der Tatentdeckung u.a.


Zum Aufsatz

Die Presse über uns • Focus Money
• Impulse
• Markt + Mittelstand
• Steuerberater-Magazin (NWB)



Zur Presse

 

 

 

 

Unsere Arbeitsweise

 

THEMA:  RECHT HABEN ODER RECHT BEKOMMEN

Die Domäne unserer Steuerberater und Kooperationsanwälte


Mittelständische Unternehmen (KMU) und Freiberufler fühlen sich oft durch die Finanzverwaltung ungesetzlich (gesetzlich sowieso) überbesteuert und im Rechtsleben nicht souverän vertreten. Warum? Was tun?

Wehrhaft sein!
Es geht um Defizite bei verlässlichen Informationen über spitzfindige aber entscheidende Details, beim wirklichen Durchblick, beim nachdrücklichen Schutz Ihrer Rechtsposition, bei Ihrer Verteidigung gegenüber unberechtigten Eingriffen des Staates. Das greifen wir mit Nachdruck auf. Die Zeiten haben sich geändert. Die Herausforderungen auch.
Und: Lehnen Sie verlockend schöngeredete aber insgeheim faule Kompromisse ab!
„Nur die Klugen sind oft so voller Zweifel“ (Jean Paul Sartre).

 

 

 

Geschäftsleitung und Team

Thema:  Gesetzesauslegung und kein Ende

Die große Verunsicherung

Daher die vielen Streitfälle und Gerichtsverfahren.
Wir haben unsere Arbeitsweise darauf ausgerichtet.

Seit Jahren analysieren wir laufend vorsorglich Gerichts­entscheidungen, Ministerialerlasse und wissenschaftliche Publikationen zu einzelfallbezogenen Gesetzesauslegungen.
60% der Weltliteratur zum Steuerrecht entfallen inzwischen auf deutsches Recht.
Hier muss sich der Steuerberater - aber auch die Finanzverwaltung - heute einer gigantischen Herausforderung stellen. Dabei stehen (systembedingt, siehe nachstehend) etliche „Fettnäpfchen“ bereit für „Kunstfehler“.
Je nach Fachkompetenz + Sorgfalt + Sorgfalt + Sorgfalt.

Zu beachten sind „unzählige prinzipienlose Details“ (resigniert einer der renommiertesten Hochschullehrer für Steuerrecht, Prof. Dr. Klaus Tipke, ehemals Universität Köln, Die Steuerrechtsordnung, Band I Seite 308).
Hier liegt der von der Wissenschaft angeprangerte chaotische „Steuerdschungel“.

Es gab Fälle der Gesetzesauslegung mit Fehlerquoten der Finanzämter in Größenordnungen von mehr als 80% (Prof. Dr. Klaus Tipke, a.a.O. Seite 309).

Die beliebte schnelle Auskunft „aus der Hand“ ist bei nicht alltäglichen Fragestellungen so immer seltener (seriös) möglich.
Dies alles verführt aber zu unsicheren Rechtsauskünften mit Halbwahrheiten oder Fehlern.
Bei Behörden und Beratern.

 

 

Thema:  Technologie

Die Welt der Digitalisierung in unserer Kanzlei

Im Rahmen unserer Spezialleistungen sind wir eng verzahnt“ in ein umfassendes
System führender Rechts- und Steuerrechtsdatenbanken.
Darauf basiert auch unser „Legal-Tech-System“
(wir erklären Ihnen gern, was das für Sie bedeutet: Sicherheit und Kostendegression).

Steuerkanzlei Becker und Sträter

 

In den Standardleistungen setzen wir modernste EDV-Hardware ein, verbunden mit den jeweils neuesten DATEV-Programmen. Kompatibel mit Ihren Systemen.
Fragen Sie uns, welche Programmvariante für Sie optimal ist. Wir helfen Ihnen. Auch bei ganz individuellen Lösungswünschen.

Digitale Spracherkennung in ihrer aktuellen Fassung hat unser Sekretariat revolutioniert und rationalisiert.
Mit dieser Technik wickeln wir inzwischen wesentliche Teile unserer Korrespondenz ab, über  iPhone,  iPad und andere Spracherkennungssysteme. Weniger Diktate mit zeit­auf­wändigem Korrekturbedarf über das Sekretariat.
Dies reduziert auch automatisch Fehlerquellen.

 

 

Thema:  Spezialisten

Unsere Strategie

Eine humorige Definition sei hier einmal vorangestellt:
"Ein Spezialist ist jemand, der immer mehr über immer weniger weiß. Am Ende weiß er alles über nichts".
Ganz so weit wollen wir es allerdings nicht treiben.

In einer grundlegenden Untersuchung hat Prof. Dr. Klaus Tipke a.a.O. Band III Seite 1362 festgestellt:

„Bei dem jetzigen Zustand der Steuerrechtsordnung … ist kein Steuerberater, kein Rechtsanwalt, kein Steuerbeamter, kein Steuerrichter, auch kein Steuerprofessor in der Lage, das ganze Steuerrecht … bis in die letzten Details zu überblicken.“

Unsere Konsequenz lautet:

Es gilt für den in der „Theorie“ geforderten Berater, sich nicht auf völlig überdehnten Fachgebieten heillos zu verzetteln und dadurch eine sichere Beurteilungsfähigkeit einzubüßen.

Wir selbst setzen dies um durch zielgerichtete Fokussierung auf die ganz spezifischen Fachthemen unserer mittelständischen Mandantenzielgruppen (siehe Standardleistungen | Spezialleistungen).


Spezialisten

Ergänzend unterhalten wir dafür besondere Netzwerke:

  • Mit unserer Mitgliedschaft und dem Gutachtendienst beim Deutschen wissenschaftlichen Institut der Steuerberater
    (www.dws-institut.de).
  • Ebenso mit unserer langjährigen Kooperations­verbindung zu etablierten Anwaltskanzleien in unserer Region.
  • In eventuellen grenzüberschreitenden Geschäftstätigkeiten unserer mittelständischen Betriebe schalten wir auf Wunsch auch Kontakte zu einem seit Jahren bestehenden angesehenen Verbund weltweit niedergelassener Steuerberater und Rechts­anwälte. (www.msiglobal.org).

 

 

 

Thema:  Mandantenzielgruppen

Wir pflegen besonders die persönliche „Chemie“

Gewerbebetriebe aller KMU-Größenordnungen (s. Branchen).
Vom „Ein-Mann-Betrieb“ bis zu bekannten Mittel­stands­unter­nehmen mit komplizierten rechtlichen und steuerlichen Sondergestaltungen und Rechtsformen.

Existenzgründer, Unternehmenskäufer und -verkäufer

Unternehmen mit Auslandsbeziehungen:
Wir schalten bei Bedarf auch einzelne Kontakte weltweit zu dem vorstehend genannten internationalen Beraternetzwerk ausländischer Kanzleien (www.msiglobal.org).

Datev-Mitglied

Freiberufliche Praxen:
Heilberufe, Unternehmensberater, Anwälte u.ä.

Steuerliche Privatvermögen:
Immobilieninvestoren, Kapitalanleger für In- und Ausland.

 

THEMA:  HONORAR

Und unser „Service“

Telefonische Auskünfte und Kurzberatungen sind für unsere Mandanten kostenlos. Dadurch sollen mögliche Fehlmaßnahmen sofort richtig gesteuert werden. Wir haben schneller die „Hand am Puls“ des Geschehens und sind aktuell im Kontakt.

Grundlage unserer Honorarberechnung ist die gesetzliche Steuerberatervergütungsverordnung mit Zeitgebühren und Tabellengebühren, je nach Tätigkeit (StbVV, Dezember 2012) . Für darin nicht erfasste ergänzende Leistungen (z.B. betriebswirtschaftliche Beratungen) gilt gesetzlich das BGB.
Gern bieten wir Ihnen ein unverbindliches Orientierungsgespräch (siehe Kontakt).

 

« zum Menü weiter »